Asbesthaltige Fassadenschindeln

Die Fassade dieses Einfamilienhauses wurde von uns zunächst von den Asbesthaltigen Fassadenschindeln befreit. Die Fassade wurde nach Kfw Standard aufgedämmt und im EG mit verputzbaren Holzfaserplatten verkleidet. Im OG wurde eine Schalung aus Tiroler Gebirgslärche verarbeitet. Die neuen Holz-Alu Fenster wurden außen optimal an die neue Fassade angeschlossen und innen luftdicht an den Bestand. Durch den neuen Fassadenaufbau musste der Dachvorsprung verbreitert werden. In diesem Zuge wurde dieser mit witterunsbeständigen HPL Platten verkleidet.